Zum Hauptinhalt springen

Software als Forschungsdaten und Langzeitarchivierung

Wie muss Software als Forschungsdaten adressiert werden und wie kann Langzeitarchivierung von Software sichergestellt werden? Diesen Fragen gingen Prof. Dr. Michael Goedicke (Universität Duisburg-Essen) und Prof. Dr.-Ing. Anne Koziolek (KIT) im Rahmen der zweiten NFDxCS Forschungsdaten-Soiree nach.

In der zweiten Forschungsdaten-Soiree von NFDIxCS wurde am 15. September diskutiert inwiefern Software als Forschungsdaten adressiert werden muss und wie Langzeitarchivierung von Software sichergestellt werden kann. 

Prof. Dr.-Ing. Anne Koziolek (KIT): "Forschungsdaten in der Informatik sind sehr vielfältig. So muss insbesondere Software noch stärker in den Blick genommen werden: Skripte für Datenanalysen, Programme, die neue Algorithmen nutzen oder Software-Tools. Natürlich auch Vorgehensmodelle oder Softwarearchitekturen spielen eine wichtige Rolle. Darüber hinaus gibt es natürlich auch vielfältige Beobachtungsdaten, sei es in der UX- oder MCI-Forschung durch den Menschen oder automatisiert erzeugte Beobachtungsdaten."

Mit den Forschungsdaten-Soirees möchten wir als Gesellschaft für Informatik e.V. den Austausch zum Forschungsdatenmanagement (FDM) in der Informatik befördern und laden alle Interessierten ein, sich aktiv daran zu beteiligen. In kurzen Impulsvorträgen stellen einzelne Sub-Disziplinen der Informatik ihre Forschungsdaten sowie ihre spezifischen Herausforderungen und Lösungsansätze im FDM vor.

Neben der Darstellung unterschiedlicher Forschungsdaten der Informatik ist jede Veranstaltung zudem einem FDM-Thema gewidmet, das disziplinübergreifend relevant ist und ebenfalls in kurzen Impulsvorträgen präsentiert wird. Vom Spezifischen kommen wir so ins Allgemeine und öffnen die Diskussion im Anschluss für alle Teilnehmenden. Dadurch soll ein niedrigschwelliger Austausch zum Forschungsdatenmanagement in der Informatik ermöglicht werden.

Die Aufzeichung der zweiten Forschungsdaten-Soiree ist hier einsehbar: https://www.youtube.com/watch?v=jLcYCgHxI8s